Forum “Technik, Wirtschaft, Ethik”

Jeweils im Wintersemester veranstaltet die KSG Jülich in Kooperation mit der Fachhochschule das Diskussionsforum “Technik, Wirtschaft, Ethik”.

In diesem Jahr wird das Forum am 20.11. im Auditorium (Heinrich-Mußmann-Str.) unter dem Thema “Digitaler Mensch – was sind mir meine Daten wert?” stehen.Bildschirmfoto 2014-11-15 um 20.46.57
Gesprächspartner werden sein: Prof. Dr. Nicole Krämer, Sozialpsychologie Universität Duisburg-Essen

Thomas Schauf, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., Düsseldorf

Dr. Jost Onstein, Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Bonn

Moderation: Barbara Baumann, Aachen

Das Plakat als PDF (1,1MB).

Auch im Jahr 2013 wurde ein Forum am 28.11. durchgeführt. Thema war: “Innovation-Altern – was ist uns ein Jahr leben wert?forum2013A4a

Gesprächspartner waren: PD Dr. rer. nat. Hildegard Büning, Zentrum für Molekulare Medizin Köln, Uniklinik Köln

Prof. Dr. med. Dipl.-Kfm. Rainer Riedel, Institut für Medizinökonomie & Medizinische Versorgungsforschung, Rheinische Fachhochshcule Köln

Dr. phil. Michael Fuchs, Insitut für Wissenschaft und Ethik, Bonn

Moderation: Dieter Spoo, Aachen

Hier gibt es das Plakat zum Forum 2013 und eine Bilder 

. Weitere Berichte und Bilder aus den letzten Jahren finden sich hier:Am 22.11.2012 hat das vorletzte Forum stattgefunden.

Im gut besuchten Gerling-Pavillon wurde mit den drei Gesprächspartnern über das Thema

“Mobilität in der Krise – Was kann ich mir in Zukunft leisten?” diskutiert.

bildschirmfoto-2012-11-22-um-22-14-20Gesprächspartner waren:
Dipl. Ing. Jochen Linßen, Institut f. Energie- und Klimaforschung,
Forschungszentrum Jülich GmbH

Dipl. Ing. Gerd Würdemann, Vorstand Dr. Schmidt Stiftung Umwelt
und Verkehr, em. Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bonn

Dipl. Ing. Hans Joachim Sistenicht, Geschäftsführer AVV.

Die Moderation hat Barbara Baumann, Aachen.

Hier gibt es das Plakat zum Forum 2012.

Am 24.11.2011 diskutierten über 50 Studierende mit den Referenten zum Thema “Tierische Gesundheitsforschung – Wann sind Tierversuche erlaubt?”

Hier gibt es das Plakat.

Gesprächspartner waren:
Prof. Dr. René Tolba, Institut f. Versuchstierforschung, RWTH Aachen
Prof. Dr. Hans Peter Peters, Institut f. Ethik in den Neurowissenschaften, Forschungszentrum Jülich und
Herr Julian Böcker, Referent von Elisabeth Jeggle MdEP, Europäisches Parlament Brüssel

Die Moderation übernahm Barbara Baumann, Aachen.

Hier finden sich Informationen zu den letzten Foren:

2011: Tierische Gesundheitsforschung – Wann sind Tierversuche erlaubt?

2010: Energiehunger – Warum werden wir nicht satt? Dürfen Nahrungsmittel zur Energiegewinnung benutzt werden?

2009: Luxusgut Forschung – Wissenschaft im Spannungsfeld von Freiheit und Wirtschaftlichkeit am Beispiel der Energietechnik

2008: mathemETHIK – Reine Wissenschaft oder knallharte Berechnung?

2007: Manipuliertes Leben! Grüne Biotechnologie: Segen oder Fluch?

2006: Strahlende Zukunft?! Nuklearwissenschaften zwieschen Tschernobyl und Krebstherapie

2005: Einsteins Erben – Forschen zwischen Verantwortung, leidenschaftlicher Neugierde und Marktwirtschaft

2004: Medizinische Diagnostik – wissen um jeden Preis? Der schmale Grat zwischen Machbarkeit und Verantwortung

2003: Zwischen Waschmittel und Arznei – Chemie: Immer sauberer? Immer sicherer? Immer nachhaltiger?

2002: Mobilität zwischen Brennstoffzelle und Pflanzenöl – technisch zukunftsweisend?! ethisch verantwortbar?! wirtschaftlich rentabel?!

2001: Homo s@piens – Chancen und Risiken der Informationsgesellschaft

2000: Therapeutisches Klonen von menschlichen Zellen – Ist erlaubt, was uns nützt?

1999: Grünes Engineering – Weiße Weste. Tragfähige Energiekonzepte für die Zukunft

1998:

Share